Besetzung oder Kaffeeklatsch?

Nach der wenig ruhmreichen Veranstaltung am Montag folgte am Mittwoch die nächste glorreiche Idee auf dem Fuße. Eine Versammlung auf der AStA-Ebene beschloss, den (vergleichsweise kleinen) Hörsaal 21 zu besetzen, wobei einige der Beteiligten eine recht eigenwillige Vorstellung davon hatten, wie eine „Besetzung“ aussieht. Es wurde vorgeschlagen, den Hörsaal zu „besetzen“, allerdings ohne dass dies irgendwelche Auswirkungen hat, es sollten sogar die regulären Vorlesungen weiterhin planmäßig stattfinden. Eine tatsächliche Besetzung wurde davon als „Blockade“ abgegrenzt, was auf breite Zustimmung der Beteiligten traf.

So wurde es dann auch tatsächlich umgesetzt. Auf Plakaten die auf die „Besetzung“ hinweisen, erscheint dieses Wort zutreffend in Anführungszeichen und einige der „Besetzer“ sprechen sogar von einer „kooperativen Besetzung“. Was sich dahinter verbirgt, schlägt letztendlich dem Faß den Boden aus. In Absprache mit den Dozenten die regulär ihre Vorlesungen in Hörsaal 21 abhalten, wurde für die Dauer der „Besetzung“ ein alternativer Hörsaalbelegungsplan ausgearbeitet und für den Fall, dass ein Ausweichen in anderen Hörsaal nicht möglich ist, wurde zugesichert, dass die Vorlesungen weiterhin in Hörsaal 21 stattfinden können. Währenddessen werden sich die Hörsaalcamper wahrscheinlich in eine Ecke zurückziehen und keinen Laut von sich geben, so dass sich auch niemand gestört fühlt.

Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass eine breite Unterstützung ausbleibt, denn wer es sich zur Hauptmaxime macht, niemanden zu stören, der wird auch nicht viele Leute auf sich aufmerksam machen und noch weniger für seine Sache gewinnen. Nicht anders verhält es sich mit der „Besetzung“ von Hörsaal 21. Wer von dieser Farce überhaupt etwas erfährt, steht ihr meist völlig gleichgültig gegenüber oder hat nur ein mildes Lächeln dafür übrig, einige sprechen sogar von einem „Kaffeeklatsch“. Welch passendere Bezeichnung kann es für diese Veranstaltung geben?





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: